Disease-Management-Programm (DMP)

Was ist das Disease-Management-Programm?

Die sog. Disease-Management-Programme (DMP) sind strukturierte Behandlungsprogramme fĂŒr Menschen mit chronischer Erkrankung. Sie sollen helfen, die Erkrankung in den Griff zu bekommen. Das Ziel ist eine langfristige Verbesserung der Ă€rztlichen BehandlungsqualitĂ€t und damit auch die Steigerung der LebensqualitĂ€t Betroffener.

Die Programme umfassen regelmĂ€ĂŸige Arzttermine, BeratungsgesprĂ€che, Untersuchungen und die Vermittlung von spezifischen Hintergrundinformationen zu der Erkrankung.

FĂŒr welche Erkrankungen gibt es ein DMP?

Aktuell bieten wir in unserer Praxis fĂŒr die folgenden Erkrankungen eine Teilnahme am DMP an:

  • Asthma
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Koronare Herzkrankheit (KHK) mit einem Modul „Chronische Herzinsuffizienz“

Sie leiden unter mehreren der aufgefĂŒhrten Erkrankungen? Dann können Sie parallel fĂŒr jede Erkrankung an einem DMP teilnehmen.

Warum sollte ich am DMP teilnehmen?

Nach GesprĂ€chen und Untersuchungen erhalten Sie von uns einen individuell auf Sie abgestimmten Therapieplan. Dieser enthĂ€lt nicht nur die medikamentöse Behandlung, sondern auch andere therapeutische Maßnahmen, Informationstermine und Kontrolluntersuchungen – teilweise in anderen Praxen oder Kliniken. Alle involvierten Parteien sind angehalten, sich untereinander abzustimmen.

Mit dem strukturierten, abgestimmten Vorgehen im DMP können die Beschwerden durch die chronische Erkrankung noch stĂ€rker verringert werden. Auch das Fortschreiten der Erkrankung, mögliche Komplikationen, FolgeschĂ€den oder Begleiterkrankungen können besser vermieden werden. Das Programm unterstĂŒtzt Sie außerdem dabei, im Alltag mit den besonderen Erfordernissen der Erkrankung zurechtzukommen.